Donnerstag, 28. Mai 2015

Nachtrag zum 25.05.2015 Barcelona

Heute waren wir in der Stadt und haben uns einfach etwas treiben lassen. Wir waren auf einem bunten Markt mit sehr vielen Ständen. Obst, Fisch, Gemüse, Schinken und Süßes soweit man sehen konnte. Buntes Treiben, viele Touristen und leckere Gerüche. Einfach schön da durch zu laufen.



Wir sind dann runter gelaufen zum Hafen, vorbei an schönen Plätzen, Brunnen und durch kleine Gassen.


Am späten Nachmittag sind wir mit der Metro in den Norden der Stadt gefahren und haben uns den Gaudi Park angesehen. Sehr zu empfehlen, ist zwar echt anstrengend da hoch zu kommen, aber dank der Rolltreppen ist es etwas leichter :-) . An einem Kreuz auf einer Kuppe wurden wir dann mit einem grandiosen Blick über die Stadt belohnt. Ein toller Tag.




Hier seht ihr wie wir bei Barcelona kampiert haben. Leider direkt in der Einflugschneise vom Flughafen, mit 2 1/2 Minuten Abflugintervallen, aber auch direkt am Strand. Nur der Zaun war etwas nervig.

Kommentare:

  1. Oh the sweet city of Barcelona. I was there 3 years ago with Jeshurun, and we had a lovely time. Would like to go back some time.
    It is fun to read your blog, so I will be following your journey!!
    Have fun.
    Njinda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Njinda!
      you are very wellcome to do so!
      Greetings to the Netherlands!
      Have even more fun!

      Löschen
  2. Schöne Bilder - ich bleib dran
    Viele Grüße aus Melle
    Nils

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nils,
      vielen Dank für´s Kompliment :-)
      Schön das du uns begleiten möchtest!
      Grüße nach Melle

      Löschen
  3. Hey Ihr Lieben,
    ich sehe, Ihr habt gewaschen, wie funktioniert denn Eure Waschtrommel fragt sich die vorrübergehende Vollzeitmutter und -Hausfrau :)

    LG Shirin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vollzeitmutti ;-p
      Ich muss dich leider enttäuschen, noch haben die Campingplätze alle eine Waschmaschine, die besser funktioniert als unsere, aber der erste Test hat gezeigt, dass wir noch ein wenig die Menge und Größe der Steine auf die Menge der Wäsche abstimmen müssen, und die Straßen müssen halt noch schlechter werden, damit mehr Bewegung in unsere Weithalstonne auf dem Dach kommt.

      Löschen