Mittwoch, 22. Juli 2015

Endlich in Afrika!

Juhu wir sind im Senegal. So richtig stand das Land gar nicht auf unserer Reiseroute, aber schon seit den ersten Kilometern sind wir so froh das wir hier sein dürfen! Wir wurden freundlich begrüßt und konnten sehr unkompliziert einreisen. Die ersten drei Tage haben wir am Senegal in der Zebrabar verbracht und unter Palmen das gute Wetter genossen. Wir verbringen die Tage mit Livia, Meio und Ricardo. Danke das wir euch nochmal getroffen und aufgegabelt haben.



Wir wurden beraubt...dieser nette Kollege hat sich ohne zu fragen unser Abendessen gemopst und verputzt. Wir hatten nur kurz die Klappe hinten offen stehen und zack waren 1 Kürbis, 4 Bananen und 1 Orange weg. So ein Mist. Dafür musste er als Model her halten und etwas für uns posieren...



Am Montag waren wir gezwungen nach Dakar aufzubrechen, da wir unser Carnet de Passage in der Stadt beim Zoll stempeln lassen mussten. Schweren Herzens und mit gemischten Gefühlen, was uns in der Hauptstadt erwartet, verließen wir den schönen Ort Zebrabar. Danke nochmal an Martin das wir seine Bühne zum Arbeiten am Auto benutzen durften.



Auf dem Weg nach Dakar, erste Baobabs...



In Dakar genießen wir alle Annehmlichkeiten auf die wir seit Europa verzichten müssen. Vor allem Fleisch essen!!!!!

Kommentare:

  1. Tolle Bilder man kann sich direkt hinein versetzen wie schön es dort ist,dem Affen hat eure Mahlzeit bestimmt geschmeckt Grüsse Marita

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt weiss ich das es mit dem Kommentar geklappt hat,hätte es vorher schon mal probiert bin aber immer über den Robot gestolpert,dank deiner tollen Beschreibung funktioniert es.Der Affenbrotbaum ist echt schön

    AntwortenLöschen